Posts

Es werden Posts vom Februar, 2020 angezeigt.

Herzallgäuerliebste Winter-Wander-Tipps | my Favorites

Bild
... Hallo März, bald kommt der Frühling!
Meine lieben Herzallgäuerliebst-Leserinnen und Leser,
die Temperaturen vom letzten Wochenende ließen schon Frühlingsgefühle in mir hochsteigen. Das zwitschern der Vögel, die warmen Sonnenstrahlen auf der Haut und das Bedürfnis, sich in die Sonne zu setzen und dabei vielleicht sogar schon ein Eis zu schlecken, war enorm groß!
Wenn ich aber heute so aus dem Fenster schau, fröstelt es mich und es ist beinahe so wie im April: Sonne, Sturm, Schneesturm, Regen, Graupel... und das immer wieder im Wechsel. Puh! Für wetterfühlige - wie mich - eine ganz schöne Herausforderung. 
Einerseits liebe ich dieses stürmische Wetter meist dann, wenn ich weiß, nicht mehr raus zu müssen und mich drinnen vor meinem Schweden-Ofen einkuscheln kann, andererseits habe ich mir bereits Frühlingsblumen, wie Fresien, Germinis und Tulpen nach Hause geholt, um so schon etwas in Frühlingslaune zu kommen - hach ja.... Geduld - Geduld!


Den Winter noch ein bisschen genießen! Ich denke, …

Die erste Steinkugelmühle im Allgäu | Pfronten

Bild
Die erste Steinkugelmühle im Allgäu
Die Faszination der Kugel

Eine Kugel aus Stein — jede von ihr ein echtes Unikat. Sie sind ganz rund, glatt und glänzen, so dass sie sowohl Kinder als auch Erwachsene gleichermaßen begeistert.
Doch, wie entsteht aus einem kantigen, glanzlosen Stein eine solches Einzelstück? Wer diesem auf den Grund gehen möchte, kann dies in der ersten Steinkugelmühle im Allgäu in Pfronten-Kappel tun.  Diese liegt nicht unweit vom Waldseilgarten Höllschlucht entfernt und es gibt dort jeweils im Sommer informative Vorführungen, die zum Mitmachen einladen. 


Gespannt hören die Teilnehmer dem Vortrag von Sabine Schnabl vom Waldseilgarten-Team zu, die ausführlich und sehr anschaulich erklärt, wie die Steine damals in die Ostallgäuer Region kamen. Die Steine selbst stammen aus Pfronten-Kappel, die der Gletscher seinerzeit über den Steinebach gebracht hat. Der Gletscher taute ab und legte somit, den heute als „Pfrontner Marmor“ bekannten Stein, frei.  Es bietet sich hierzu auch de…

Die Alpe Gerstenbrändle | im Herzen des Gunzesrieder Tals

Bild
Die Sennalpe Gerstenbrändle liegt mitten im Herzen des Gunzesrieder Tals und ist idealer Ausgangspunkt für viele schöne Wanderungen. Mit ihrer großen Sonnenterrasse lädt sie große und kleine Wanderfreunde zum gemütlichen Verweilen und Genießen ein. Bei herrlichem Ausblick auf den “Wächter des Allgäus”  ist sie ein beliebtes Ausflugsziel für Jung und Alt. 
Der Tag auf der Alpe Gerstenbrändle im schönen Gunzesrieder Tal beginnt bereits sehr früh. Es dämmert noch nicht einmal und  Schwiegersohn Anton treibt bereits die Kühe ein und melkt diese, Sohn Georg beginnt mit der Käseherstellung und -Pflege. Kurz darauf macht sich bereits Georgs Frau Alexandra daran, feinen Kuchen zu backen und Hans und Eva sind schon fleißig dabei, das Frühstück für die Übernachtungsgäste herzurichten.  Um kurz nach 7 Uhr wird dann gemeinsam gefrühstückt, bevor es weiter ans Tagwerk geht und sämtliche Vorbereitungen für den Tag anstehen. Hierzu gehören das Kuchen backen, das Gästefrühstück abschließen und sauber m…