Aus der Allgäuer Küche | Kässpatzen-Liebe | Verlosung

Kässpatzen bringen Menschen an einen Tisch

Liebe Allgäu-Freunde und LeserInnen meines herzallgäuerliebsten Allgäu-Blog,

vor kurzem startete ich eine kleine Umfrage auf Instagram bzgl. der Themen, die Euch interessieren und was Ihr gerne noch mehr auf meiner Seite sehen würdet. Tatsächlich standen neben weiteren Ausflugstipps (dem Schwerpunkt meines Blog) auch Allgäuer Rezepte auf Eurer Wunschliste. Und so wie viele andere Regionen auch, hat unsere Allgäuer Küche da so einiges zu bieten. Viele Rezepte haben eine Jahrzehnte- wenn nicht gar jahrhundertelange Tradition und werden von Generation zu Generation weitergegeben. Was ich bewundere, ist die Geduld bei der Herstellung wie z. B. den Teigen und die Erfahrung, die mit ganz viel Liebe in die Speisen mit hineingekocht wird. In der heutigen Zeit muss es ja doch immer "schnell schnell" gehen, aber gerade beim Kochen sollte man sich die Zeit lassen, die gutes Essen nunmal eben braucht. Abgesehen von den Garzeiten, die unbedingt einzuhalten sind, darf mit viel Herzblut und Hingabe gekocht werden. Und wenn man dann mit der Familie und/oder lieben Freunden zusammen am Tisch sitzt, schmeckts gleich nochmal so gut. 




Eurem Wunsch nach leckeren Allgäuer Rezepten folge ich gerne soweit ich kann (ich bin eigentlich sonst nicht der Koch-Freak - ich esse lieber *lach*), und starte gleich heute mit dem wohl bekanntesten und beliebtesten Rezept aus der Allgäuer Küche:

ALLGÄUER KÄSSPATZEN

Die meisten kennen und lieben sie - einfach gemacht, brauchen aber etwas Zeit. Zudem kommt es auch auf die Wahl des "richtigen" Käse an, dieser kann schon mal variieren. Im Allgäu jedoch gehören 3 Käsesorten unbedingt mit in die Käsemischung mit hinein! Wie gesegnet wir doch im Allgäu mit unseren vielen Käsereien und Sennereien sind. 

BERGKÄSE, ALLGÄUER EMMENTALER und LIMBURGER/WEISSLACKER.

Diese sind es, die den Kässpatzen ihren unvergleichlichen Geschmack verleihen und beim Schöpfen die berühmten Käsefäden aus der Mitte des Tisches aus dem Topf zu jedem Teller hin ziehen - YUMMI! Es ist schon erstaunlich, obwohl jeder Käse aus den gleichen Zutaten scheint, wie unterschiedlich er schmecken und variieren kann. Ich durfte schon öfter bei der Käseherstellung dabei sein (jaaaa, da muss man dann schon früh aufstehen, um diesen magischen Moment nicht zu verpassen! :)), und ich bin immer wieder fasziniert vom Vorgang, der Prozedur, wie aus Milch Käse gemacht wird. Ich liebe Käse über alles, am liebsten "Natur", aber gerne auch mal mit feiner Wiesenblumenrinde.

Ich freue mich heute ganz besonders, Euch das Rezept einer wundervollen, kreativen und leidenschaftlichen Köchin für die leckeren Spätzle vorstellen zu dürfen:

Mareen Kurray alias >>chocandclouds<< (Instagram) kocht gerne, probiert gerne mal Neues aus und hat schon das ein oder andere Koch- und Backbuch kreiert und mit herausgebracht. Ebenso das 2021 in der 3. Auflage erschienen Kochbuch 

"Spatzen & Spätzle" 

des AVA-Verlag in Kempten. 

Hier finden sich die leckersten und feinsten Variationen der allseits beliebten Spätzle, da ist garantiert für jeden Geschmack etwas dabei. 

Wie wäre es z. B. mit leckeren Krautspatzen, Kürbisspätzle mit Ofenkürbis-Ragout, Tomatenspätzle mit Bärlauch-Pesto oder einem mediterranen Spätzlesalat oder Zwiebel-Spätzle-Tarte? 

Mmmhhh, da läuft einem das Wasser im Munde zusammen ....

Aber die Spätzle gibt es nicht nur in der deftigen Variante, sondern auch süß - lasst Euch gerne überraschen *zwinker*. Ich verlose 2 dieser grandiosen Kochbücher an Euch weiter. Um in den Lostopf zu hüpfen, lest den Post bis zum Ende. Dort findet Ihr die Teilnahmebedingungen. 

Aber nun zum Rezept für die Allgäuer Kässpatzen:



Zutaten für 4 Personen

Für die Spätzle

400 g Spätzlesmehl, 2 EL Hartweizengrieß, 1 TL Salz, 4 Eier, 150–200 ml Mineralwasser

Käse:

100 g Bergkäse, 100 g Allgäuer Emmentaler, Limburger/ etwas Weisslacker

2 Zwiebeln




Zubereitung

1. Das Mehl mit dem Grieß und dem Salz in eine große Rührschüssel geben, die Eier
und etwas Mineralwasser dazu geben. Alles mit einem Lochlöffel oder den Knethaken des Rührgeräts zu einem glatten Teig schlagen.

2. Nur so viel des Wassers dazu geben bis der Teig Blasen schlägt. Der Teig sollte glatt und elastisch sein und zäh vom Löffel laufen ohne zu reißen. Den Spätzleteig 20 Minuten quellen lassen.

3. Den Käse zerkleinern, zusammenmischen und zur Seite stellen. 

4. Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Diese dann langsam in einer Pfanne mit etwas Fett langsam anschmelzen, bis sie goldbraun sind.

5. Einen großen Topf mit Salzwasser aufsetzen und zum Kochen bringen. Die Hitze so reduzieren, dass das Wasser siedet aber nicht sprudelnd kocht.

6. Den Teig nochmals kräftig durch schlagen, falls er zu fest ist noch einen Schluck
Mineralwasser dazugeben.




7. Den Spätzlehobel mit kaltem Wasser abspülen, dann klebt der Teig nicht so und auf den Topf legen, dann auf den Topf legen und etwas Teig in den Schieber füllen und durch vor und zurückschieben, die Spätzle ins siedende Wasser hobeln. Dann die Spätzle vorsichtig umrühren, damit sie nicht zusammen kleben.




8. Die Spätzle einmal aufköcheln lassen, dann mit dem Schaumlöffel aus dem Topf nehmen und in kaltem Wasser abschrecken, sonst kleben sie alle in der Schüssel zusammen. Dazu ein Sieb in eine Schüssel mit kaltem Wasser stellen, dann können die Spätzle leicht aus dem Wasser gehoben und in eine Schüssel gegeben werden. Nach jeder Schicht etwas von der Käsemischung über die Spätzle verteilen und im Ofen bei 50 °C warmstellen. So weiter verfahren, bis der ganz Teig verarbeitet wurde. Am Schluss nochmal Käse darüberstreuen und im Ofen kurz nachwärmen lassen, bis der Käse gänzlich verlaufen ist. 

9. Die geschmalzten Zwiebeln darüber verteilen und mit Schnittlauch garnieren. 

Guten Appetit!




Naaa? Habt Ihr auch Lust auf Kässpatzen bekommen? Dann versucht doch Euer Glück bei meinem Gewinnspiel. Um teilzunehmen, schickt mir eine Nachricht an herzallgaeuerliebst@gmail.com oder nehmt direkt beim Gewinnspiel-Post auf Instagram und Facebook teil.

Hier noch die Teilnahmebedingungen:

* Teilnahme ab 18 Jahren

Verlosung erfolgt nur innerhalb Deutschland* Das Gewinnspiel beginnt mit dem Tag der Veröffentlichung des Posts (18.02.2022) und endet am Freitag, 25. Februar 2022 um 23.59 Uhr

* Zu gewinnen gibt es je 1 von 2 Kochbüchern "Spatzen & Spätzle" des AVA-Verlag im Wert von 12,50 Euro.

* Die Ermittlung des Gewinners erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweges. Er wird per E-Mail benachrichtigt und der Gewinn zeitnah verschickt (nur innerhalb Deutschland). Dafür ist eine gültige E-Mail-Adresse zur Kommunikation mit dem Gewinner nötig. Wird diese nicht angegeben, verfällt die Gewinnmöglichkeit zu Gunsten eines anderen Teilnehmers. Die Rückmeldung zur Gewinnbenachrichtigung muss innerhalb 3 Tagen erfolgen, ansonsten wird der Gewinn weiterverlost.

* Der Gewinner erklärt sich einverstanden, namentlich im Gewinnbenachrichtigungspost hier im Blog und/oder auf Facebook und Instagram erwähnt zu werden. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht.

* Der Rechtsweg ist ausgeschlossen! Eine Barauszahlung ist nicht möglich!

Ich drücke Euch ganz fest die Daumen und wünsche Euch viel Glück!

Kommt gut ins Wochenende und viel Spaß beim Nachkochen der leckeren Kässpatzen :).

Herzallgäuerliebste Grüße

Eure Saskia



Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Sennalpe Oberberg | Herzlichkeit und Gastfreundschaft

Die Sennalpe Breitengehren | Im Herzen des schönen Rappenalptal

Die Alpe Gerstenbrändle | im Herzen des Gunzesrieder Tals