Auf in ein neues, spannendes Jahr 2021...

 

... und Spaß ist das, was Ihr draus macht!


Ihr Lieben!

Ich hoffe, Ihr seid gut ins neue Jahr 2021 gestartet? Die meisten, die man danach gefragt hat, meinten  "ja, ganz entspannt", und das war - so denke ich - auch das Gebot der Stunde. Entspannt in ein neues, hoffentlich besseres, helleres Jahr, als wir es letztes Jahr hatten. 


In diesem Winter müssen wir auf so manch geliebte Wintersport-Aktivität leider verzichten und neue Regelungen bzw. Maßnahmen schränken unseren Radius noch mehr ein. Dennoch gibt es auch direkt vor unserer Haustür viele schöne Flecken, Wälder zum Spazierengehen, Flüsse zum entlang laufen - also Orte, an denen wir uns vom Alltag auch sehr gut erholen können. 

Ich selbst kann das auch nicht nachvollziehen, was da in der Presse in den letzten Tagen immer so zu sehen war... bei schlechtestem Wetter Kilometerlange Autoschlangen, restlos überfüllte Parkplätze, volle Pisten fürs Langlaufen, Rodeln oder was auch immer. Die Leute, dicht aneinander gedrängt am Pistenrand.. muss das wirklich sein? 
Also ganz ehrlich: Wer Erholung sucht, meidet solche Hotspots doch schon von Grund auf... dieses Getümmel... puh, gar nicht meins. 
Außer beim Skifahren.. da gehört es für mich mit dazu: Pisten-Gaudi mit Einkehrschwung unter der herrlichen Wintersonne....

Aber irgendwo einer Karawane hinterher zu laufen...? Hmmm, ich weiß nicht. Vor allem, wenn es schon groß angekündigt wird, dass Parkplätze usw. gesperrt werden, dann fahr ich doch in die Richtung erst gar nicht los ... das wäre mir meine Zeit, mein Sprit und meine Nerven nicht wert (jaaa, es gibt dann auch Leute, die sich darüber aufregen, wenn gesperrt ist... ähm, informieren hat schon was *zwinker*)
Ich weiß, dass es manche herb ankommt, nicht raus aufs Land zu können - aber trotzdem fährt man dann nicht stundenlang in die Berge - da die Einheimischen ja auch ihren Rückzugsort und die Naherholung brauchen... Mir würde im Traum nicht einfallen, nach Esslingen, Stuttgart, Garmisch oder München zu fahren... Es geht uns doch auch um die Erholung, die Abwechslung - und diese Zeit wird sicher auch wieder kommen. Ja, es gilt weiterhin das Gebot des Verzichts. Und umso mehr sich jetzt einfach daran halten, umso schneller hat der ganze "Spuk" (hoffentlich) ein Ende! Jede Reaktion zum Trotz zieht das ganze unnötig in die Länge. Ja, auch ich hab langsam keinen Bock mehr! Aber was hilft´s ? Hinterher kann man immer noch diskutieren über dieses "Hätte, hätte....". 

Doch jetzt genug mit Meinung und etwas, was ohnehin nicht zu ändern ist. 
Ich bleibe weiterhin positiv, ziehe meine Familie so mit und blicke optimistisch in eine bessere Zukunft, in der wir hoffentlich uns alle bald wieder gegenseitig besuchen können, Partys feiern, Musikfeste und Konzerte erleben dürfen, und uns unbeschwert und sorgenfrei bewegen können. 

Ich wünsche Euch allen einen guten Start in die zweite Woche des neuen Jahres! Genießt die Sonne, wo sie noch scheint, denn für diese Woche ist noch ordentlich Schnee und Eis vorhergesagt *brrrrr*.... Und wer einen Farbtupfer braucht, der holt sich einfach - so wie ich es heute auch noch tun werde - einen bunten Frühlingsstrauß mit Tulpen, Narzissen und Ranunkeln nach Hause... mmhhh, welch betörender Duft, der Lust auf Frühling macht!

Herzallgäuerliebste Grüße

Eure Saskia
                  

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Sennalpe Breitengehren | Im Herzen des schönen Rappenalptal

Was mir grad so am Herzen liegt ...

Herzleweg | Allgäuer Themenweg mit ganz viel Herz