Kunsthandwerk aus feinem Zirbenholz

Große Zirbenliebe und die Erfüllung eines Traumes

Frisch gehobelt verbreitet die Zirbe in Markus Werkstatt einen wundervollen Duft


Mit einem Lächeln empfängt mich Markus aus Dietmannsried gut gelaunt an seiner Tür. Denn heute gewährt er mir einen exklusiven Einblick in seine Werkstatt, in der viele wundervolle Zirbenprodukte in Handarbeit entstehen. Für den 51-jährigen Allgäuer, der Feinmechaniker und Industriekaufmann gelernt hat, ist dies ein Kunsthandwerk, bei dem einzigartige Unikate aus hochwertigem Zirbenholz angefertigt werden. 

Markus Homanner, Kunsthandwerker aus Leidenschaft

Seine Leidenschaft hierzu entdeckte er vor einigen Jahren, als er selbst als Sportler in einem Leistungszentrum in Österreich in einer Halle mit innovativen Zirbenholz-Wänden trainierte und dabei bemerkte, dass sich seine Leistungen merklich verbesserten. Hier wurde sein Interesse erstmal geweckt und er wollte mehr darüber erfahren.  Schon immer begeisterte er sich für Kunsthandwerk und wollte seine eigenen Produkte im eigenen Unternehmen entwickeln und herstellen. 

Eine tolle Auswahl an hochwertigen Zirbenholz-Produkten


Aus Südtirol direkt ins Allgäu

Markus Homanner bezieht sein Zirbenholz ausschließlich von einer Familie aus Südtirol, die auch ein eigenes Sägewerk betreibt, das bereits seit mehreren Generationen geführt wird. Hier wird besonders großer Wert auf Nachhaltigkeit und schonende Bearbeitung gelegt. Der gesunde Waldbestand ist der Familie ein großes Anliegen. Ein Zirbenbaum benötigt hunderte von Jahren, um zu wachsen und verarbeitet werden zu können. Da in Südtirol Anzeigepflicht besteht, muss jeder Zirbenholzbaum zur Nutzung/Schlägerung durch die Forstbehörde freigegeben werden. Das freigegebene Zirbenholz richtet sich dabei  nach dem Zuwachs bzw. jährlichen Hiebsatz (gibt die flächenbezogene nachhaltige jährlich einschlagbare Holzmenge an).  Bei der Bewirtschaftung der Südtiroler Zirbenholzwälder setzt die Forstbehörde zu 100 Prozent auf Naturverjüngung. So wird sichergestellt, dass immer nur standortangepasstes Saatgut für die Zirbenholz-Folgebestände zum Einsatz kommt (PEFC-Waldzertifizierungssystem). Die Nutzfunktion ist in der Regel auch der Schutzfunktion untergeordnet. "Die Ressource Zirbe ist nicht unerschöpflich", so Markus Homanner. Daher ist auch ihm ein achtsamer Umgang mit der Zirbe sehr wichtig. Schätzungen gehen davon aus, dasss freistehende Zirben ein Alter von bis zu 1.000 Jahren erreichen können. Das Alter und die Widerstandsfähigkeit der Zirbe sind bemerkenswert. Durch stundenlange Gespräche, die er bei der Abholung des Holzes mit seinem Freund und Lieferanten führt, vertieft er dabei auch sein eigenes Wissen über Bäume und die Natur.


Der Zirben-Raumlüfter

Die Grundidee für die VitalBOX - dem Herzstück aus der Werkstatt des Kunsthandwerkers - entstand durch eine besondere Kombination: Zirbe, Salz und Wasser gehören zu den Bestandteilen. Dabei trägt die Zirbe durch die ätherischen Öle, das Salz als reinigendes Element durch die Ionisieren der Luft und das Wasser als Duftträger und Luftbefeuchter zur Wirkkraft entscheidend bei. Der Raumlüfter filtert außerdem Staub, reichert den Raum mit salziger Luft an, verbreitet einen angenehmen und wirkungsvollen Duft und neutralisiert unangenehme Gerüche und Schweiß. Weiter hat sie auch eine positive Wirkung für einen besseren und wohltuenden Schlaf. Mit der VitalBOX simuliert Markus sozusagen große Flächen, wie etwa Wände in einem Raum, die bei einer Vollausstattung mit Zirbenholz sehr kostspielig sind. Weiter kann die Box einfach transportiert und der Standort beliebig verändert werden. Sie findet Anwendung im Schlaf- und Wohnbereich, sowie Arbeitsräumen, aber auch in Praxen, Wellnessbereichen, Seniorenheimen, usw. Da für die Herstellung viele Einzelschritte erforderlich sind, vergehen ca. 1 bis 1,5 Arbeitstage bis zur Fertigstellung - je nach Ausführung. Beim Herstellungsprozess selbst arbeitet Markus Homanner sehr genau, bevor es mit dem nächsten Schritt weitergeht. 



Leidenschaft und Überzeugung

Der holzbegeisterte Allgäuer erweitert stetig sein Sortiment an hochwertigen Zirbenholzprodukten und steckt viel Zeit in die Entwicklung und Verwirklichung neuer Ideen. Hierzu gehören neben der VitalBOX auch Zirbenkissen, Zirbenbretter und -kugeln, Zirbenwürfel, Zirbenspäne und -locken, Duftwürfel uvm. Alle Produkte können dabei personifiziert werden (Logos, Sprüche, Bilder, Namen, usw.). So entstehen ganz persönliche Unikate zum Verschenken oder für sich selbst. Der Zirbenwürfel für Fahrzeuge enthält eine spezielle Membran, die Markus selbst durch langes und ausgiebiges Testen optimiert und entwickelt hat. Hier wird das hochwertige Zirbenöl in Bio-Qualität, das Markus ebenfalls in seinem Sortiment führt, aufgetragen und sorgt für ein angenehmes Raumklima im Fahrzeug. "In verdünnter Menge riecht dieses wie frisch gehobeltes Zirbenholz in meiner Werkstatt", schwärmt er. "Die positiven Eigenschaften der Zirbe kann ich in meine Zirbenholzprodukte mit einbinden", so Homanner weiter. 


Qualität als Anspruch

Der sympathische Allgäuer achtet bei der Herstellung seiner Zirbenholzprodukte, die er teilweise maschinell und in Handarbeit anfertigt, auf Nachhaltigkeit und verwendet hierzu ausschließlich luftgetrocknetes (sehr wichtig!) Zirbenholz aus Südtirol. 



Faszination Zirbe

Zirbenholz ist leicht zu verarbeiten, wird als leicht und fein beschrieben und zeige eine schöne Fladerung (Maserung/Marmorierung bei Bäumen). Homanner ist eine hohe Qualität des Zirbenholzes sehr wichtig, denn hier gibt es enorme Unterschiede, die sich natürlich auch im Preis und der Verfügbarkeit bemerkbar machen. Mit der Zeit vergrößerte sich auch die Werkstatt und der Maschinenpark, die ihm zu seinen händischen Arbeitsschritten eine große Erleichterung verschaffen. 

Erleichterung verschafft Markus eine Maschine in seiner Werkstatt, die übrigen Schritte erfolgen allesamt in Handarbeit

Große Zirbenliebe und Dankbarkeit


Was einmal ganz klein begann, wuchs langsam aber stetig zu einem kleinen, innovativen und künstlerischen Unternehmen heran. Die Arbeit mit Vollholz bereitet dem Zirbenfreund große Freude und ist für die schönste Holzarbeit. "Beim Hobeln verbreitet sich unmittelbar der Duft in der ganzen Werkstatt und entlohnt mich jeden Tag", so der Holzliebhaber. Duft und Wirkung auf Körper und Geist sind einzigartig, daher ist ihm der sorgsame, pflegliche und nachhaltige Umgang extrem wichtig. Wie schön, wenn man den Ressourcen der Natur achtsam begegnet und daraus mit ganz viel Emotion und Spaß wundervolle Kunsthandwerk-Schätze macht. 


Ich möchte mich auf diesem Wege ganz herzlich bei Markus für die tollen und sehr informativen Einblicke in seine Zirben-Werkstatt bedanken. Auch ich bin ein echter Zerben-Fan geworden und sowohl zuhause, als auch in meinem Auto umgibt mich der wunderbare Zirbenduft und sorgt so für mein Wohlbefinden. Man fühlt sich einfach wie "wie mitten in der Natur". 

Wie Ihr wisst, könnt Ihr einige Zirbenprodukte mit meinem herzallgäuerliebsten Edelweiß auch für Euer Zuhause erwerben - Bestellungen und weitere Informationen nehme ich per E-Mail gerne entgegen:

herzallgaeuerliebst@gmail.com 

Wer noch weitere Inspirationen und Zirbenholzprodukte zum Verschenken oder für sich selbst sucht, klickt sich einfach auf die Seite von Markus´ KreativBOX unter www.kreativbox-allgaeu.de . Diesen Beitrag lest Ihr außerdem in der brandneuen Ausgabe von "Die Allgäuerin" - ab Montag, 18. Oktober 2021 im Handel erhältlich!

Ein schönes, erholsames Wochenende Euch allen.

Herzallgäuerliebste Grüße


Eure Saskia


Fotos by ©Herzallgäuerliebst2021


Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Sennalpe Breitengehren | Im Herzen des schönen Rappenalptal

Die erste Steinkugelmühle im Allgäu | Pfronten

Hoch hinaus auf 2224 m ... | Unterwegs in Oberstdorf