Flussraum Iller | Wasserkraft und Natur am Illerdurchbruch erleben

"Allgäu ist mehr als Berge!"


Meine lieben Herzallgäuerliebst-LeserInnen und Leser,

unter dem Motto "Allgäu ist mehr als Berge" möchte ich Euch in meinem neuen Blog nun auch immer wieder an weitere wunderschöne Orte in meiner schönen Heimat mitnehmen. 

Natürlich lieben wir sie alle - unsere atemberaubenden Berge. Manche sehen in die Allgäuer Berge hinein, manche wohnen mittendrin. So oder so, sie prägen unser Landschaftsbild und machen uns demütig und dankbar. 

Aber das Allgäu hat noch so vieles mehr zu bieten... und ich nehme Euch heute mit, auf einen kleinen Spaziergang zum "Flussraum Iller" bei Legau. 



Wer Erholung sucht, dabei Natur genießen und sich dabei noch über Wasserkraft informieren möchte, ist am Illerdurchbruch bei Legau richtig. Am schönsten ist es dort - finde ich - im Frühjahr/Sommer. Aber auch zwischen den Jahreszeiten lohnt es sich, einen Spaziergang dorthin zu machen, denn zu entdecken gibt es dort einfach immer was. 



Wer die Augen offen hält, kann dort auch so manches finden. Ich habe bspw. diese Flasche dort entdeckt... und hätte mich wahrscheinlich mehr darüber gefreut, wenn es eine Flaschenpost gewesen wäre *zwinker*. 

Große Steine, kleine Steine, viele Gehölze und bizarre Gewächse säumen das Ufer der Iller. Gerade Familien mit Kindern können hier eine schöne Auszeit genießen. Denn Kinder brauchen kein "Krach-Macher-Spielzeug" oder "Dauer-Bespaßung" - nein, sind sie in der Natur, entdecken sie spielerisch Ihre Umwelt und lernen wertvolles dazu. Im Sommer geradezu ideal, da der Kiesstrand ganz flach abfallend kleine Badenixen und Wasserratten zum planschen einlädt. Für Freunde von Sebastian Kneipp gibt es außerdem ein Wassertretbecken, natürlich gefüllt mit Iller-Wasser. Ihr macht gerne Picknick? Perfekt, dann findet Ihr dort sicher ein schönes Plätzchen zum rasten. 



















Die Iller bahnt sich hier durch diesen Seitenarm den Weg zurück in den großen Fluss. 

Also ich mag es ja, am Wasser zu sein. Egal ob an der Iller, in schattigen Tobeln, oder an weitläufigen Seen. Wasser hat immer so etwas "beruhigendes" an sich. Das Rauschen des Wassers kann durchaus eine meditative Wirkung haben. Vielleicht habt Ihr es ja sogar schon einmal ausprobiert? Auf eine Decke legen, in den Himmel schauen, die vorbeiziehenden Wolken beobachten und dem rauschenden Wasser lauschen.... genau, man ist ganz bei sich, alle Gedanken verfliegen und man bekommt wunderbar den Kopf frei. Natürlich müssen wir uns noch etwas gedulden, bevor uns wieder irgendwo mit einer Picknickdecke hinlegen können *lach*, aber ich freue mich bereits jetzt schon darauf.

Für die "Mutigen" und Schwindelfreien unter Euch gehts dann noch auf den hohen Aussichtsturm, der direkt neben der Erlebnisbrücke steht, von dem man eine tolle Aussicht hat und das gesamte Areal einmal von oben betrachten kann. Ein paar Stufen gehts schon hinauf.... aber ich kann wirklich sagen: Es lohnt sich! Man ist schon fast fasziniert, wie weit oben man dort ist und dabei die anderen Besucher plötzlich ganz miniklein werden. 



Im März kann man auf der Wiese, die Ihr dort auf dem Bild sehen könnt, ein wahres Blumenmeer aus Märzenbecher sehen.... aber pssst - ist ein "Geheimtipp" *zwinker*. Und da frage ich mich gerade ernsthaft, ob wir hier überhaupt noch "Winter" bekommen? Durch das Vogelgezwitscher fühlt man sich ja fast schon wie im Frühling und wie Ihr ja wisst: Ich bin ein Frühlingskind - durch und durch! ... Seufz, oh ja, ich freue mich schon darauf (das hab ich jetzt nur ganz leise gesagt, denn ich warte noch auf ein tolles Projekt und dafür brauch ich einfach Schnee *zwinker*.) 



Und manchmal..... ist es einfach auch mal Zeit, für ein bisschen Spaß und ganz wenig Ernst! :) Fotografen werden hier sicher für tolle Motive fündig und so manches Foto-Shooting findet hier seine Location. Ich stehe mit meinen "Selfies" ja meistens eher auf Kriegsfuß und wenns gar nicht klappen will, fang ich einfach an zu "blödeln" und tadaaa... eins springt dann doch immer wieder mal raus *lach* :). 


Natur pur

Für den Flussraum Iller können auch sog. "Bach-Patenschaften" durch interessierte Gruppen der Umweltstation Unterallgäu, übernommen werden. Diese "Bachpaten" unterstützen durch die naturnahe Pflege und Gestaltung der Gewässer die Uferbereiche. 


Auch wenn die Natur derzeit ihren Winterschlaf hält, so entdeckt man doch immer wieder etwas aus einem ganz anderen, neuen Blickwinkel. Egal zu welcher Jahreszeit, manche Orte versprühen ihre ganz eigene Magie, wir dürfen nur nicht verlernen, diese Orte mit all unseren Sinnen wahrzunehmen.....

Der Flussraum Iller bietet seinen Besuchern eine Vielzahl an Möglichkeiten. Wer sich hierzu näher informieren möchte, klickt sich einfach auf die Seite der LEW Wasserkraft. Hier findet Ihr noch viel weiteres und wissenswertes zur diesem sehr gelungenen Öko-Projekt. 

Kommt gut in den neuen Tag und vielleicht habt Ihr auch bald einmal Lust, am Flussraum Iller auf Entdeckungs-Tour zu gehen ...

Herzallgäuerliebste Grüße

Eure Saskia





Beliebte Posts aus diesem Blog

Annamia Deko-Himmel....

Schneeschuhtour aufs Riedberger Horn

Happy Happy 2020 | Neues Jahrzehnt - neues Layout....